Oberer Bürenberg

1'185 m ü. M.

Wiedereröffnung im Winter 2022


Der Obere Bürenberg umfasst rund 24 Hektaren Weide- und Wiesland. 


Zum Oberen Bürenberg gehört ein gemütliches  Bergrestaurant mit einer grossen Terrasse. Bei guten Wetterbedingungen sieht man die Alpenkette mit Bieler-, Murten- und Neuenburgersee. 

Ein Besuch lohnt sich!

Unterer Bürenberg

956 m ü. M.

 

Zum Unteren Bürenberg, welcher im Baurecht abgegeben wurde, gehört Pachtland von 55 ha Weide- und Wiesland im Eigentum der Burgergemeinde Büren a. A.

ANFAHRT AB BÜREN a. A. 
via Péry

 
Autobahn nach Biel-Bözingen

Autobahn A16 Richtung Delémont

Ausfahrt Péry-Reuchenette

im Dorf Péry Wegweiser Richtung La Combe / Bürenberg

(teils Naturstrasse zum Unteren Bürenberg)

Auf dem Hofplatz Unterer Bürenberg links abbiegen

Richtung Oberer Bürenberg

ANFAHRT AB BÜREN a. A. 
via Grenchenberg


Büren a. A. - Grenchen

Grenchen Richtung Grenchenberge

Beim Wäsmeli links abbiegen
(teils Naturstrasse bis zum Unteren Bürenberg)

Auf dem Hofplatz Unterer Bürenberg links abbiegen

Richtung Oberer Bürenberg

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Google Maps weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Wie büren a. A. zum bürenberg kam...

"Eines Tages tauchte ein altes, zerbrechliches Weiblein, einen Korb am Arm, in Péry auf. Sie war ganz erschöpft und verlangte, die Obrigkeit zu sprechen. Dies geschah im Jahre des Herrn 1486. Die gute Alte beklagte sich bitterlich: ihr Mann sei eingekerkert worden und es fehle ihr nun an allem. Sie versprach denen, die sie bis zum Ende ihres traurigen Daseins aufnehmen würden, als Gegenleistung ihr Hab und Gut auf dem Bürenberg. 
Die Burger von Péry, seit jeher als gescheit und umsichtig bekannt, ahnten etwas Unlauteres hinter der Geschichte der Alten. Sie befürchteten Unannehmlichkeiten mit ihren Lehnherrn, dem Fürst-Bischof von Basel, und gingen auf die Vorschläge der Alten, Frau Wernlin-Härrin hiess sie übrigens, nicht ein. 
Sie rieten ihr, es mit ihrem Anliegen in Bözingen zu versuchen. Sie machte sich unverzüglich auf den Weg nach Bözingen, wo sie nicht mehr Erfolg als in Péry hatte. Endlich kam sie halbtot in Büren a. A. an, wo sie bis zu ihrem Ableben verblieb. 

Abmachungsgemäss kam ihr Besitztum nach ihrem Tod an die Bürener und wurde seitdem Bürenberg benannt."

So will es die Legende.

Die ausführliche Broschüre "Wie der Bürenberg in den Besitz der Burgergemeinde Büren überging" kann kostenlos auf der Burgerschreiberei bezogen werden. 

Es handelt sich dabei um eine in französischer Sprache abgefasste Abhandlung von Notar Fritz Benoit, Tramelan, aus dem Jahre 1924. Sie wurde von J. E. Luterbacher aus Péry ins Deutsche übersetzt und enthält interessante geschichtliche Details über den Bürenberg.

Kontakt

Burgergemeinde

Created with Sketch.

Burgergemeinde Büren a. A.
Hauptgasse 10
Postfach 45
3294 Büren a. A.

Telefon 032 351 17 54
E-Mail

Öffnungszeiten:
Mittwoch 09.00 - 11.00 Uhr

Unser Büro befindet sich im Rathaus im 2. Stock

Forstbetrieb

Created with Sketch.

Forstmagazin:
Leimernweg 2
3294 Büren a. A.

Postanschrift:
Forstbetrieb Büren a. A.
Hauptgasse 10
Postfach 45
3294 Büren a. A.

Telefon 079 208 94 05
E-Mail