Geschichte

Die Burgergemeinde Büren a. A. bestand aus 29 alten Geschlechtern. Davon sind heute noch 18 in Büren ansässig. Zum Beispiel Stotzer, Sutter, Kocher, Kuster, Witschi, Gribi, Chiti, Schmalz und Scheurer. 2004 wurden die Familien Schlunegger, Schneider und von Känel in das Burgerrecht der Burgergemeinde Büren aufgenommen. Damit gibt es heute 32 ursprüngliche Burgergeschlechter in Büren a.A. Im Jahr 1973 erschien das von der Burgergemeinde Büren in Zusammenarbeit mit dem Bürener Künstler Peter Travaglini ausgearbeitete Buch "Die Stadt Büren und ihre Wappen". Darin wurden in grosser Kleinarbeit sehr viele historische Fakten und Bilder zusammengetragen. In diesem Buch sind auch sämtliche Familienwappen der Bürenburger abgebildet und genau beschrieben. Hier einige Beispiele: Stotzer Kocher Sutter Gribi Schmalz Schlunegger Das Buch "Die Stadt Büren und ihre Wappen" kann auf der Burgerschreiberei Büren a.A. bezogen werden.

Pflanztag mit der Bevölkerung

Meist am ersten Samstag im April findet der Pflanztag mit der Bevölkerung statt. Alle Einwohnerinnen und Einwohner, alle Vereine von Büren und alle am Wald interessierten Personen sind zu diesem Anlass eingeladen. Es werden Einblicke in die Forstwirtschaft geboten und Bäume gepflanzt. Am Mittag wird von der Burgergemeinde Büren ein Mittagessen offeriert.
ie Burgergemeinde Büren a.A. führt während des Jahres verschiedene Anlässe durch.

Burgersilvester und Burgerchnorz

Alljährlich findet am 31. Dezember, um 10.30 Uhr, der bereits traditionelle Burgersilvester im Rathaussaal statt. Dazu sind alle in Büren a.A. wohnenden Burgerinnen und Burger herzlich eingeladen. Traditionell wird am Burgersilvester auch der Burgerchnorz verliehen. Der Burgerrat von Büren ehrt mit dieser Auszeichnung Personen, Gruppen, Vereine etc. die sich in beispielhafter Weise mit besonderer Leistung zum Wohl der Gemeinschaft oder einer Sache über Jahre uneigennützig eingesetzt haben und somit eine Anerkennung der Öffentlichkeit, der Burgergemeinde und vom ganzen Städtchen Büren verdient haben.

Weihnachtsbaumverkauf

Am Samstag vor Weihnachten findet der Weihnachtsbaumverkauf im Forstmagazin statt. Das genaue Datum wird jeweils im Amtsanzeiger publiziert.