Der Forstbetrieb Büren

Brennholzbestellung 2021

Bitte für Brennholzbestellungen das Pdf Formular Downloaden, ausfüllen und per E-mail an Forst_m.luethi@gmx.ch senden! Waldfrisches Brenholz bitte bis am 28 Februar 2021 bestellen

Wald

Der 7-Brunnenweg führt durch den Städtibergwald von Büren a.A. Auf einem Rundweg können sieben Brunnen entdeckt und besichtigt werden. Der 7-Brunnenweg war eine Idee unseres bewährten Waldteams, bestehend aus unserem ehemaligen Waldchef Hans Kuster, Erich Sutter, Fritz Lerch und Roland Zbinden. Die sieben Brunnen wurden von ihnen restauriert, erneuert und wieder zum Laufen gebracht. Der Burgerrat dankt den vier unermüdlichen Waldhelfern für ihren riesigen ehrenamtlichen Einsatz im Wald der Burgergemeinde Büren. Karte vergrössern: hier klicken

Förderpreis „Eiche 2200“

Die Burgergemeinde Büren a.A. erhält 2010, als vierter Waldbesitzer der Schweiz überhaupt, den Förderpreis "Eiche 2200". Der Preis wird vom Verein proQuercus, der sich für die Förderung der einheimischen Eichen in der Schweiz einsetzt, verliehen. Die Auszeichnung ist mit der Schaffung einer Hektare eichenreichen Waldes verbunden und ehrt Waldeigentümer und Bewirtschafter, die sich besonders verdient um die Erhaltung und Weiterverbreitung der Eiche machen. Mit dem Förderpreis würdigt proQuercus das Engagement der Burgergemeinde Büren für die Förderung der Eiche im Bürener Wald. Gestiftet wird der Preis von der Fondation Audemars Piguet, der Stiftung der gleichnamigen Uhrenmanufaktur.

7-Brunnenweg

Der Forstbetrieb Büren mit Förster Meinrad Lüthi bewirtschaftet den Waldbesitz der Burgergemeinde Büren a.A.. Meinrad Lüthi ist ausserdem Revierförster des Forstreviers Büren-Diessbach-Dotzigen. Der Forstbetrieb Büren erledigt jedoch gerne auch Garten- und Spezialholzerei für Dritte, liefert Brenn- und Cheminéeholz bis nachhause und bietet sonstige Holzprodukte an.

Eichwaldpfad

Die Burgergemeinde Büren besitzt rund 494 Hektaren Wald. Der Wald ist in mehrere Flächen aufgeteilt. Der 'Städtiberg' und der 'Eichwald', am Südrand von Büren a.A. gelegen, machen dabei den Hauptteil aus. Das Naherholungsgebiet im Bürener Wald wird vielseitig genutzt. Spaziergänger, Hündeler, Reiter oder Biker sind häufig anzutreffen. Daher gilt es, in unseren Wäldern Rücksicht auf Natur, Wildtiere, Waldbesitzer und Waldgänger zu nehmen. Die Arbeitsgemeinschaft für den Wald AfW in 3982 Bitsch VS hat dazu ein Wald-Knigge Video erstellt. Den Link zu diesem Video finden Sie hier In allen Wäldern gilt ausserdem ein generelles Fahrverbot. Ausgenommen sind Land- und Forstwirtschaftliche Fahrten.

Kontakt Forstbetrieb Büren

Die Anschrift lautet: Forstbetrieb Büren, Postfach 45, 3294 Büren a.A. Tel. 079 208 94 05 E-Mail: forst_m.luethi@gmx.ch
Der Eichwaldpfad - ein Rundgang durch den Bürener Wald Am 1. Juni 2002 wurde der Eichwaldpfad eröffnet. Auf dem Rundgang durch den Eichwald wird mit 8 Informationstafeln die Eiche und einige Besonderheiten der Eichenwirtschaft vorgestellt. Es soll das Interesse für den Lebensraum Wald und seine Bewirtschaftung geweckt werden. Der Prospekt Eichwaldpfad Büren kann kostenlos bei der Burger- oder Gemeindeschreiberei Büren bezogen werden.
O.K. Download

Der Forstbetrieb Büren

Brennholzbestellung

2021

Bitte für Brennholzbestellungen das Pdf Formular Downloaden, ausfüllen und per E-mail an Forst_m.luethi@gmx.ch senden! Waldfrisches Brenholz bitte bis am 28 Februar 2021 bestellen
O.K. Download

Wald

Der 7-Brunnenweg führt durch den Städtibergwald von Büren a.A. Auf einem Rundweg können sieben Brunnen entdeckt und besichtigt werden. Der 7-Brunnenweg war eine Idee unseres bewährten Waldteams, bestehend aus unserem ehemaligen Waldchef Hans Kuster, Erich Sutter, Fritz Lerch und Roland Zbinden. Die sieben Brunnen wurden von ihnen restauriert, erneuert und wieder zum Laufen gebracht. Der Burgerrat dankt den vier unermüdlichen Waldhelfern für ihren riesigen ehrenamtlichen Einsatz im Wald der Burgergemeinde Büren. Karte vergrössern: hier klicken

Förderpreis „Eiche 2200“

7-Brunnenweg

Eichwaldpfad

Die Burgergemeinde Büren besitzt rund 494 Hektaren Wald. Der Wald ist in mehrere Flächen aufgeteilt. Der 'Städtiberg' und der 'Eichwald', am Südrand von Büren a.A. gelegen, machen dabei den Hauptteil aus. Das Naherholungsgebiet im Bürener Wald wird vielseitig genutzt. Spaziergänger, Hündeler, Reiter oder Biker sind häufig anzutreffen. Daher gilt es, in unseren Wäldern Rücksicht auf Natur, Wildtiere, Waldbesitzer und Waldgänger zu nehmen. Die Arbeitsgemeinschaft für den Wald AfW in 3982 Bitsch VS hat dazu ein Wald-Knigge Video erstellt. Den Link zu diesem Video finden Sie hier In allen Wäldern gilt ausserdem ein generelles Fahrverbot. Ausgenommen sind Land- und Forstwirtschaftliche Fahrten.

Kontakt Forstbetrieb Büren

Die Anschrift lautet: Forstbetrieb Büren, Postfach 45, 3294 Büren a.A. Tel. 079 208 94 05 E-Mail: forst_m.luethi@gmx.ch
Der Forstbetrieb Büren mit Förster Meinrad Lüthi bewirtschaftet den Waldbesitz der Burgergemeinde Büren a.A.. Meinrad Lüthi ist ausserdem Revierförster des Forstreviers Büren-Diessbach-Dotzigen. Der Forstbetrieb Büren erledigt jedoch gerne auch Garten- und Spezialholzerei für Dritte, liefert Brenn- und Cheminéeholz bis nachhause und bietet sonstige Holzprodukte an.
Der Eichwaldpfad - ein Rundgang durch den Bürener Wald Am 1. Juni 2002 wurde der Eichwaldpfad eröffnet. Auf dem Rundgang durch den Eichwald wird mit 8 Informationstafeln die Eiche und einige Besonderheiten der Eichenwirtschaft vorgestellt. Es soll das Interesse für den Lebensraum Wald und seine Bewirtschaftung geweckt werden. Der Prospekt Eichwaldpfad Büren kann kostenlos bei der Burger- oder Gemeindeschreiberei Büren bezogen werden.
Die Burgergemeinde Büren a.A. erhält 2010, als vierter Waldbesitzer der Schweiz überhaupt, den Förderpreis "Eiche 2200". Der Preis wird vom Verein proQuercus, der sich für die Förderung der einheimischen Eichen in der Schweiz einsetzt, verliehen. Die Auszeichnung ist mit der Schaffung einer Hektare eichenreichen Waldes verbunden und ehrt Waldeigentümer und Bewirtschafter, die sich besonders verdient um die Erhaltung und Weiterverbreitung der Eiche machen. Mit dem Förderpreis würdigt proQuercus das Engagement der Burgergemeinde Büren für die Förderung der Eiche im Bürener Wald. Gestiftet wird der Preis von der Fondation Audemars Piguet, der Stiftung der gleichnamigen Uhrenmanufaktur.